AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Anbieter dieser Website, nachfolgend Christina Logemann genannt

Die Geschäftsbedingungen haben das Ziel, die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und Christina Logemann verbindlich zu regeln. Die Grundlage einer Beratung im Rahmen einer spirituellen sowie einer Kartenberatung sind immer die im folgenden dargestellten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Bei in Anspruchnahme eines Beratungsgespräch erklären Sie dass Sie die Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert haben. Sollten Sie als Kunde die Geschäftsbedingungen nicht akzeptieren, müssen Sie auf eine Beratung verzichten.
Nur Personen die das 18. Lebensjahr vollendet haben, werden von Christina Logemann beraten und Sie erklären mit der Reservierung eines Gespräches, das Sie das 18 Jahr vollendet haben.

1.        Gültigkeit

1.1        Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Kunden die eine spirituelle Beratung in Anspruch nehmen wollen.
1.2        Im Rahmen einer bestehenden Geschäftsbeziehung haben diese AGB bei zukünftigen Einzelverträgen ebenfalls Gültigkeit zwischen den Parteien, auch wenn dies nicht gesondert vereinbart wird.
1.3    Die AGB gelten auch, wenn die Nutzung oder der Zugriff außerhalb dieses Bundeslandes ( Deutschland ) geschieht.

2.        Vertragsgegenstand

2.1    Christina Logemann bietet spirituelle Dienstleistungen an. Diese Dienstleistungen werden eingesetzt bei sozialen Konfliktstörungen und Fragestellungen, sowie unterstützend bei der Sinnsuche sowie beruflichen Fragen. Diese Beratungen beziehen sich insbesondere auf das Auslegen und Deuten mithilfe verschiedenster Orakelkarten und schamanischer und spirituelle Lebensberatung.

Christina Logemann weist Sie ausdrücklich darauf hin, das es sich hierbei um nicht wissenschaftlich fundiertes Wissen handelt.
Der Kunde ist sich bewusst, dass eine Eignung oder Tauglichkeit der Orakel-Karten sowie der spirituelle Lebensberatung zur Erreichung des gewünschten Zieles nicht rational erklärbar sind!

2.2        Es entstehen keine Regressansprüche oder Rückansprüche gegen Christina Logemann,- weder durch die Richtigkeit oder Unrichtigkeit der Aussagen, da es sich lediglich um Tendenzen und Ideen handeln kann und es um eine reine spirituelle Tätigkeit handelt.

2.3        Es werden von Christina Logemann keinerlei Auskünfte zur Gesundheit oder zum Tod gegeben.
Eine spirituelle Beratung ersetzt in keinem Fall den Gang zum Arzt. Der Kunde ist aufgefordert, sich bei anhaltenden psychischen Beschwerden mit Krankheitswert in die Behandlung eines entsprechenden Facharztes zu begeben.

2.4        Dem Kunden ist ebenso bewusst, dass eine spirituelle Lebensberatung mithilfe von Christina Logemanns genutzten Hilfmitteln keine medizinischen oder gar psychologischen Diagnosen sowie deren Behandlungen beinhaltet oder solche Behandlungen ersetzt, noch ein Anspruch auf Heilung besteht.

2.5        Christina Logemann weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass es sich im Rahmen einer spirituellen Lebensberatung um eine „Beratung“ und NICHT um eine Therapie in jeglichem medizinisch- oder psychologischen Sinne handelt. Diese ist überdies über ein Medium via Skype oder Telefon gesetzlich nicht erlaubt.

2.6        Christina Logemann behält sich vor, Anfragen abzulehnen, wenn der Verdacht auf schwerwiegende psychische Störungsbilder besteht oder unverantwortungsvolles Verhalten vonseiten des Kunden zu beobachten ist. In diesem Fall wird das Entgeld zurücküberwiesen, wenn es bereits gezahlt wurde.

2.7        Christina Logemann bietet keinerlei Rechtsberatung an.
Eine spirituelle Beratung ersetzt in keinem Fall eine Rechtsberatung.

2.8        Die Abläufe einer Beratung sind überwiegend verschieden und gestalten sich in jeder Beratung individuell.

2.9        Der volle Leistungsumfang ist dem jeweiligen Angebot auf www.blog.mysticspace.de zu entnehmen. Der Leistungsumfang kann sich jederzeit ändern.

3.        Vertragsabschluss, Vertragsbeginn

3.1        Der Vertrag zwischen Christina Logemann und dem Kunden kommt mit der Vereinbarung eines Beratungsgesprächs zustande.

3.2        Es besteht kein Beratungsanspruch auf Seiten des Kunden.
Christina Logemann darf frei entscheiden, wen Sie berät, welche Beratung sie annimmt und mit welcher Methode Sie berät.

3.3        Eine Beratung kommt nur zustande, wenn der Nutzer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Bei nicht korrekter Altersangabe übernimmt Christina Logemann keine Verantwortung.

3.4        Christina Logemann haftet nicht für nach Inanspruchnahme der Leistung auftretende Veränderungen.

3.5        Sollte sich herausstellen, dass der Kunde das Gespräch in bestimmte Richtungen lenkt (wie z.B. Pornographie, Volksverhetzung u.ä.) und/oder beleidigend wird, behält sich Christina Logemann das Recht vor, das Gespräch sofort abzubrechen. Eine Rückzahlung des Beratungshonorars entfällt in einem solchen Fall.

3.6        Sollte Christina Logemann feststellen, dass der zu beratende Kunde unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss steht, bricht Christina Logemann die Beratung ebenfalls sofort ab. In diesem Fall wird das Beratungshonorar ebenfalls nicht zurückerstattet.

3.7        Der Kunde verpflichtet sich, seine Angaben zu seiner Person und seinem Anliegen nach besten Wissen und Gewissen zu machen und keine wesentlichen Informationen (wie akute Not-Situationen, stationäre Klinikaufenthalte etc.) vorzuenthalten.

4.        Kosten und Zahlungsbedingungen

4.1        Nach Vereinbarung des Beratungstermins und einer Beratungsdauer ist der Kunde angehalten, den entsprechenden vereinbarten Betrag auf das angegebene Konto zu überweisen.

4.2        Der Preis für ein Beratungsgespräch beträgt 1,00 Euro pro gesprochene Minute inkl. der gesetzlichen Mwst. Die entstehenden Telefon- sowie Mobiltelefonkosten trägt der Anrufer selbst.

4.3        Alle Preise sind inkl. der geseztlichen Mwst.

5.        Datenschutz – Vertraulichkeit

5.1        Christina Logemann erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt keine personenbezogene Daten zur Erfüllung der angebotenen Dienstleistungen.

5.2        Christina Logemann behandelt die Kundendaten vertraulich und erteilt bezüglich der Beratungen, sowie deren Begleitumstände und den persönlichen Verhältnissen des Klienten keinerlei Auskünfte gegenüber Dritten.

6.        Verpflichtungen des Kunden

6.1        Der Kunde trifft die alleinige Verantwortung für die von ihm bereitgestellten Informationen.
6.2        Der Kunde ist verpflichtet, Christina Logemann von sämtlichen Kosten freizustellen, die durch Prozesse, Schäden, Verluste und/oder Forderungen entstehen, die durch eine Inanspruchnahme einer Beratung oder durch die angebotenen Dienstleistungen entstehen könnten sofern von Christina Logemann kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

7.        Haftung

7.1        Christina Logemann haftet nicht für körperliche, psychische oder sonstige gesundheitliche Schäden, die im Zusammenhang mit den angebotenen Dienstleistungen stehen und/oder entstehen könnten.
Christina Logemann haftet nicht für finanzielle oder andere Schäden, die im Zusammenhang mit den angebotenen Dienstleistungen stehen sofern von Christina Logemann kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

8.        Nutzungs- und Urheberrechte

8.1        Christina Logemann ist und bleibt alleinige Rechtsinhaberin der Vervielfältigungs-, Verbreitungs-, Verarbeitungs- und sämtlicher Urheberrechte sowie des Rechtes der unkörperlichen Übertragung und Wiedergabe der Webseite SoulCircel Christina Logemann und sonstiger veröffentlichter Unterlagen und Inhalte.

9.        Änderungen der AGB

9.1        Christina Logemann ist berechtigt die AGB jederzeit zu ändern. Hierfür ist statt der Beifügung der vollständigen AGB ein Verweis auf die Adresse im Internet ausreichend.

9.2        Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. des Dienstleistungsvertrages ungültig oder nichtig sein oder werden, wird damit die Wirksamkeit des Vertrages insgesamt nicht berührt. Die ungültige oder nichtige Bestimmung ist vielmehr in freier Auslegung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem Vertragszweck oder dem Parteiwillen am nächsten kommt. Gerichtsstand ist der gesetzlich vorgesehene.

10.        Gerichtsstand und geltendes Recht

10.1    Als Gerichtsstand wird Lüneburg vereinbart. Es gilt das Recht aus Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und Kollisionsrechts.

11.        Sonstiges

11.1    Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB rechtlich unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung davon unberührt. Die unwirksamen Bestimmungen der Vertragspartner werden durch Regelungen ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der ursprünglichen Regelung möglichst am nächsten kommen. Ebenso ist bei etwaigen Vertragslücken zu verfahren.
11.2    Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nicht akzeptiert.
11.3    Änderungen und/oder Ergänzungen sowie Nebenabreden dieser Vereinbarung, sofern dies in den AGB nicht anders vereinbart wurde, bedürfen für ihre Gültigkeit der Schriftform. Dies gilt auch für einen eventuellen Verzicht auf das Erfordernis der Schriftform.

12.        Widerrufsrecht

Verbraucher sind berechtigt, Ihre Vertragserklärung nach Maßgabe der besonderen Widerrufsbelehrung, die ihnen im Rahmen der Bestellung auf der Website mitgeteilt wird, zu widerrufen. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Hinsichtlich der Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Widerrufsrechts wird auf die Widerrufsbelehrung verwiesen.